11. Juli 2016

Wissen vermitteln

Was Digitalisierung ist...

Wenn wir über Breitband reden, dann sprechen wir meist über die Arbeit, die wir beim Besorgen der Fördermittel haben. Viele, die nun Verantwortung für diese komplexen Dinge tragen, haben mit diesem Thema bisher wenig Berührung gehabt und sollen nun entscheiden. Das ist schwierig und eigentlich kaum leistbar.

Wir wollen darüber reden, was dieser Prozess eigentlich ist: Die größte Chance für den ländlichen Raum seit 25 Jahren! Warum? Weil das Netz Arbeit vom Ort trennt. Bedeutet: Wenn es die digitale Infrastruktur stimmt, dann kann der ländliche Raum seine Reize ausspielen, die er zweifelsohne hat. Denn Arbeit uns Leben lassen sich dann in vielen Branchen besser vereinbaren. Gerade in den Kreativbereichen oder der Softwareentwicklung ist es heute beinahe egal, wo die Arbeit geleistet wird. Das bedeutet: Der ländliche Raum, mit seiner Übersichtlichkeit und auch Ruhe kann ein guter Rahmen für diese Digitalarbeit sein. Gut leben, in Ruhe arbeiten. Das ist, was Digitalisierung für uns ein kann.

Wir wollen über dEMiSA künftig regelmäßig Informations- und auch Weiterbildungsveranstaltungen anbieten. Wir werden Vertreter aus Politik, Wirtschaft und vor allem aus der digitalen Szene zu verschiedensten Themen einladen und diese in Workshops aufarbeiten. Denn wir alle müssen wissen, was die Digitalisierung bedeutet, welche Folgen sie haben kann und wie man diese für sich und seine Stadt am besten nutzt. Zudem wird es immer Fragen zu technischen, rechtlichen und inhaltlichen Dingen geben, die wir hier ebenfalls versuchen wollen, zentral zu beantworten.

Das ist einer der Grundansätze von dEMiSA.